Kunsttherapie

Was ist Kunsttherapie?

Kunsttherapie ist eine Form von Künstlerischer Therapie, in der mit kreativen Ausdrucksformen unter therapeutischer Begleitung innere und äußere Bilder ausgedrückt, Wahrnehmung gefördert und kreative Fähigkeiten entwickelt werden können. Dabei entfalten sowohl das kreative Erschaffen, als auch die Wirkung der Werke und das therapeutische Gespräch einen Beitrag zum Heilungserfolg.

Wie wirkt Kunsttherapie?

  • Die Arbeit auf nonverbaler Ebene eröffnet einen leichteren Zugang zu eigenen Erfahrungen und Gefühlen.
  • Als nonverbale Therapieform kann Kunsttherapie zur Mitteilung und Sprachanregung beitragen.
  • Sowohl der Akt des bildnerischen Ausdrucks an sich, als auch die Wirkung der gemalten oder geformten fertigen Werke tragen zum Heilungserfolg bei.
  • Innerhalb der Therapiezeit kann eine Insel der Entspannung entstehen.
  • Das Einnehmen von anderen Perspektiven kann den Blickwinkel verändern.
  • Das Werk wird nicht bewertet und schafft einen neuen Rahmen für einen Dialog zwischen Klient*in, Kunstwerk und Therapeut*in.

Welche Ziele kann Kunsttherapie anstreben?

  • Beitrag zum seelischen und physischen Heilungsprozess
  • Stärkung der Resilienz
  • Entdeckung verborgener Aspekte, Hemmnisse und Ressourcen
  • Steigerung des Selbstbewusstseins und Selbstvertrauens
  • Erleben von Selbstwirksamkeit und Handlungsfähigkeit
  • Stärkung der Eigenverantwortlichkeit und Eigeninitiative
  • Erkennen von eigenen Fähigkeiten, Bedürfnissen, Wünschen und Zielen
  • Wahrnehmen von eigenen Grenzen
  • Möglichkeit, optisch Klarheit und Struktur zu schaffen
  • Finden von kreativen Lösungsansätzen
  • Anregung der Sinne
  • Vergrößern von Konfliktfähigkeit und Frustrationstoleranz
  • Entwicklung sozialer Kompetenz zu besserer sozialer Teilhabe

Material und Techniken:

  • verschiedene Farben und Stifte für den zeichnerischen oder malerischen Einsatz
  • vielfältiges Material für Collagetechniken
  • formbares Material, z.B. Ton für dreidimensionales Gestalten
  • Arbeit mit Fotografien
  • Einsatz von Bildern aus der Kunst
  • Naturmaterialien
  • systemisches Sandspiel

Kunsttherapie ersetzt keinen Arztbesuch, sondern wird ergänzend angeboten!

Grundsätzlich sind keinerlei künstlerische Vorkenntnisse erforderlich!​

Kunsttherapeutische Einzelstunden für Erwachsene ...

  • in der Neuorientierung
  • in Lebenskrisen, z.B. Krankheit oder Verlust
  • mit psychosozialen Belastungen
  • zur Stress- und Burnoutprävention
  • zur Aktivierung, z.B. bei Boreout
  • als Begleitung bei körperlichen Erkrankungen, z.B. auch psychosomatische Erkrankungen
  • zur Prävention von psychischen Erkrankungen

Kunsttherapeutische Einzelstunden für Kinder und Jugendliche ...

  • mit körperlichen Erkrankungen (z.B. psychosomatische Beschwerden)
  • bei Enoresis und Enkopresis (Einnässen und –koten)
  • mit Entwicklungsverzögerungen
  • mit Aufmerksamkeitsstörungen (ADS, ADHS)
  • mit Ängsten
  • mit mangelndem Selbstvertrauen
  • zur Begleitung bei Trennung/Scheidung der Eltern
  • bei Kontakt- und Beziehungsproblemen

Sehr wichtig sind begleitende Elterngespräche.

Gruppenangebote

Grundsätzlich sind für bestimmte Themen und Zielgruppen Gruppenangebote möglich. Aktuell bitte je nach Lage der Corona-Pandemie erfragen.

Angebote in Einrichtungen

Auf Anfrage gestalte ich individuell abgestimmte Projekte oder regelmäßige Angebote in Einrichtungen.